Mein Duc und der TÜV

Gestern war es dann soweit. Die Fahrt zum TÜV war angesagt. Alle Einbauten sollten begutachtet werden, damit das Auto auch die bestimmungsgemäße Zulassung als Wohnmobil erhält.

Im Einzelnen:

Eintragung der Drehkonsolen für Fahrer- und Beifahrersitz.

Eintragung der Zusatzfedern im die Hinterachslast zu erhöhen

Gutachten für „Sonder Kfz Wohnmobil“

Und was soll ich sagen, nach gut 1,5 Stunden bin ich mit dem Gutachten in der Tasche und rund 200€ weniger im Geldbeutel vom Hof gefahren 🙂

Es hat gleich beim ersten Mal geklappt Yeah

 

Dieser Beitrag wurde unter Der Ausbau, Unser WoMo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Mein Duc und der TÜV

  1. Horst sagt:

    Glückwunsch,
    dann ist das Projekt Wohnmobilbau hiermit beendet und es fängt das neue Projekt Wohnmobilnutzung an .
    Ich wünsche Dir/Euch sehr viel Spass dabei

  2. Rainer Rainer sagt:

    Hallo Horst,

    ja DANKE! Wir waren nun schon einige Male unterwegs, und das ist genau unser Ding.
    Fühlt sich gut an:-)

    Bin schon fast auf der Suche nach einem etwas längeren Wagen:-) – für länger Reisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 52 = 53