Bildungsreise

Am Montag hat mir der Campingplatzbesitzer eine Werkstatt genannt wo ich meinen Reifen wechseln könnte. Also am Dienstag hingefahren und der Laden war zu. Mmmh. Im Internet schaut, und noch zwei weiter Werkstätten angefahren – alle zu. Sehr seltsam. Gegoogelt und festgestellt das der 15. August in Griechenland ein wichtiger Feiertag ist. Mist, das hätte mir der CP Chef auch gleich sagen können. Ein weiterer Tag zum Lümmeln:-)
Also bin ich heute morgen schnell noch zur Werkstatt gefahren. Um 8:30h sollte Diese öffnen. Aber die griechische Pünktlichkeit macht mir einen Strich durch die Rechnung. Um ca 8:45h hab ich dann mal die Telefonnummer, die angeschlagen war angerufen. Etwas holprig, aber ich habe verstanden das der Chef in 20min kommen würde. Also weiter gewartet. Aber er kam dann wirklich. In einer halben Stunde war der Reifen gewechselt.

Mittlerweile waren Horst und Volker angekommen, und gemeinsam ging es dann zur Tankstelle. Noch etwas langsamer bin ich den Beiden hinterher gefahren. Der Reifen fühlt sich neu an. Aber das wird schon. Nach einer kleinen Pause habe wir unser Tagesziel erreicht: Das Amphitheater DODONI.

Nach einer Tagesfahrleistung von rund 100K haben wir unseren Campingplatz in Ioannina erreicht. Ich bin dann nochmal los um nach neuen Motorradhandschuhen zu schauen. Ergebnis: Fünf Geschäfte angefahren bzw. gelaufen, zwei waren Pleite, zwei hatten niGS und einer hatte wegen Urlaub geschlossen. Also müssen meine kaputten Dinger noch ne Weile halten:-(

Dieser Beitrag wurde unter die Reise veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 6 = 3