Bye Bye Griechenland, Welcome Albania

Früh auf den Beinen und nach dem täglichen Einkauf ging es los Richtung Albanien. Auf griechischer Seite wollten wir uns noch VIGOS – Schlucht ansehen. Die größe Schlucht Europas. Eine phantastische Landschaft. Zwei Viewpoints haben wir angefahren. Horst und Volker sind gemeinsam ca 1 Stunde unterwegs gewesen. Ich hatte an den Mopeds gewartet. Seit gestern habe ich wieder Schmerzen in den Zehen, so dass mir laufen echt schwer fällt. Also habe ich verzichtet. Beim zweiten Viewpoint sind wir gemeinsam, bepackt mit Rucksack, die kurze Strecke gelaufen. Dort bei großartigem Ausblick Mittagspause gemacht. Hier ein paar Eindrücke der Landschaft:

Weiter gings nach Albanien. Die Formalitäten an der griechischen und albanischen Grenze waren recht schnell erledigt. Trotzdem hatte ich ein mulmiges Gefühl. Wahrscheinlich unbegründet. Aber Albanien??? Kommt mir total fremd vor. Auf einer absolut üblen Strasse ginge es durch die Berge. Ich glaube mehr als 40km/h waren kaum möglich. Schon beginnt es wieder mit einer völlig anderen Welt. Die Häuser, die Strassen alles wirkt wieder ärmer.

Aber einen recht netten Campingplatz haben wir gefunden. Nach einem Blick in die Speisekarte, war die Frage: Essen gehen oder selbst kochen? schnell beantwortet. Die Preise sind wieder extrem günstig. Mal sehen wie das Essen schmeckt.

Dieser Beitrag wurde unter Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Bye Bye Griechenland, Welcome Albania

  1. Marco sagt:

    Horst darf doch wieder kräftig zupacken… Ich finde schon, dass die Jungs Dich tragen könnten. Ist jetzt nich wirklich zu viel verlangt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 8 = 2